Schulkindbetreuung an der Lorettoschule

Unter der Trägerschaft des Jugendhilfswerk Freiburg e.V. werden an der Loretto-Grundschule ca. 300 Kinder in verschiedenen Gruppen in einem teiloffenen Konzept betreut. Die Schulkindbetreuung an der Lorettoschule an richtet sich an die Grundschulkinder der ersten bis vierten Klasse. Sie dient der Entlastung berufstätiger Eltern und bietet den Kindern einen verlässlichen und förderlichen Rahmen für vielfältige Aktivitäten über die Unterrichtszeit hinaus.

Das Team der Schulkindbetreuung an der Lorettoschule besteht aus MitarbeiterInnen unterschiedlicher Fachrichtungen. Die BezugspädagogInnen der Ganztagesgruppen sind ausgebildete ErzieherInnen, SozialpädagogInnen, oder PädagogInnen. Die Arbeit wird unterstützt von einer Heilpädagogin sowie AnerkennungspraktikantInnen und FSJlerInnen.

Die Corona-Pandemie wirkt sich auch auf Schule und Betreuung aus. In enger Kooperation mit der Schule wurden Kindergruppen gebildet, die sowohl vormittags als auch nachmittags konstant bleiben, so dass die Durchmischung der SchülerInnen vermieden und im Infektionsfall die Kontakte und Infektionswege wirksam nachverfolgt werden können.

Immer vier Klassen werden gemeinsam auf einem Stockwerk bzw. in einem festen Schulflügel betreut. Dort werden die vorhandenen Klassenzimmer der Kinder und zugeteilte Funktionsräume als Betreuungsräume genutzt. Durch die klassenübergreifende Gruppenbildung und die Nutzung von eigenen Schulflügeln entstehen verschiedene Wahlmöglichkeiten für die Kinder bezüglich SpielkameradInnen, Räumlichkeiten und Beschäftigungsangeboten.

Jeder Großgruppe ist ein festes Betreuungsteam zugeordnet, jedes Kind hat zudem weiterhin auch eine eigene „Stammgruppe“ mit jeweils einem/einer BezugspädagogIn als AnsprechpartnerIn. Um den Kindern Sicherheit und feste Bezugspunkte zu geben, ist es uns wichtig, dass sich jedes Kind bei seiner/seinem BezugspädagogIn zu Beginn anmeldet und vor der Abholung wieder abmeldet.

Festgelegte Gruppenzeiten wie das gemeinsame Mittagessen, die Hausaufgabenzeit und die Abschlussrunde strukturieren den Betreuungsalltag. In den Freispielzeiten können die Kinder sich in ihrem Stockwerk/ Schulflügel frei bewegen und verschiedene Angebote wahrnehmen. Die Kinder, die bis 17 oder 18 Uhr angemeldet sind, nehmen von 14-15 Uhr an der Hausaufgabenbetreuung teil. Die Halbtageskinder melden sich um 14 Uhr ab und verlassen die Betreuung, eine Hausaufgabenbetreuung wird nur für die Ganztageskinder angeboten.

Jeder Großgruppe werden täglich ein bis zwei Außenspiel-Bereiche zugeteilt, sodass die Bewegung an der frischen Luft nicht zu kurz kommt. Außerdem wird die Turnhalle in einem rollierenden System von allen Gruppen genutzt.

Die Frühbetreuung ab 7.30 wird auf Grund der geltenden Corona-Vorschriften von der Schule übernommen. Das JHW übernimmt im Gegenzug Pausenaufsichten und die Bus-Aufsicht, um die Betreuungszeiten auszugleichen.

Weitere Informationen zur Schulkindbetreuung finden Sie auf der Homepage der Loretto Grundschule.

Download Aufnahmeantrag

Download Ferieninformation für das SJ21/22