Kita Zauberwald - Angebote

Eingewöhnung

Der sanfte Übergang Ihres Kindes aus dem familiären Umfeld in die Kindertageseinrichtung ist von großer Bedeutung. Eine gute Eingewöhnung ist der Grundstein für eine positiv erlebte Zeit in der Kindertageseinrichtung und somit für uns unerlässlich.

Partizipation

Wir verstehen die Kinder als gleichwertige Personen. Daher beteiligen wir die Kinder altersentsprechend bei der Gestaltung des Alltages. Wir haben Mitbestimmungsmöglichkeiten für die Kinder geschaffen. Somit werden sie bei uns aktiv an vielen Entscheidungen beteiligt; z.B. bei Anschaffungen, bei der Gestaltung des Alltags, bei der Gestaltung von Räumen und Bereichen, bei der Themensuche für Projekte und Feste uvm.

Es kommt nicht darauf an, dass Kinder alles selbst entscheiden können, sondern dass ihnen Rechte eingeräumt werden und sie diese verlässlich einfordern können.

Raumkonzept

Für die Kinder sind die Räume unserer Kindertagesstätte ein wichtiger Ort des täglichen Lebens, Lachens und Lernens, in denen sie eine große Zeit des Tages verbringen.

Die Räume und Bildungsbereiche der Kita Zauberwald laden zum Forschen und Erkunden ein und unterstützen das selbstentdeckende Lernen der Kinder. Weil Kinder die Welt über ihren Körper und ihre Sinne erfahren, orientieren wir uns bei der Ausstattung an der Entwicklung und den Bedürfnissen der Kinder.

Elternarbeit/Erziehungspartnerschaft

Eine intensive Zusammenarbeit ist für uns sehr wichtig. Erziehungspartnerschaften zwischen Eltern und den pädagogischen Fachkräften zum Wohle des Kindes sind von großer Bedeutung. Eine offene und vertrauensvolle Zusammenarbeit stellt die Basis für eine gute Entwicklung des Kindes dar.

Wir beraten Eltern in Elterngesprächen zur Entwicklungssituation ihres Kindes und stehen bei Fragen zur Verfügung. Wir bieten Elternabende sowie gemeinsame Aktivitäten und Feste an.

Fachkräfte

Das Multiprofessionelle Team des Kita Verbund Tiengen setzt sich überwiegend aus Erziehern, Kinderpflegern, Heil-, -Pädagogen sowie pädagogische Fachkräfte mit dem Studienabschluss Bachelor der Frühen Kindheit mit Zusatzqualifikationen für den Bereich der Kleinkindpädagogik zusammen.

Die pädagogischen Fachkräfte bilden sich stetig weiter und verstehen Fortbildungen als Möglichkeit zur Verbesserung der eigenen beruflichen und persönlichen Kompetenzen sowie zur Weiterentwicklung der Kindertagesstätte.

In den letzten Jahren wurden Fortbildungen zur Umsetzung des Orientierungsplans, Beobachtung- und Dokumentation, Krippenpädagogik, Sprachförderung, Inklusion und vielem mehr besucht.

Unterstützung erhalten die Fachkräfte durch Auszubildende und Praktikanten der oben genannten Berufsgruppen, Praktikanten im Rahmen des Freiwilligen sozialen Jahres sowie Küchen- und Haushaltshilfen.