ZiA - Zurück in Ausbildung

Das Projekt ZiA – Zurück in Ausbildung bietet jungen Erwachsenen unter 25 Jahren, nach dem Abbruch ihrer Ausbildung individuelle Hilfe zur Verbesserung der Ausbildungsfähigkeit. Die vorzeitige Lösung eines Ausbildungsvertrages geht meist einher mit zusätzlichen Einschnitten im Lebensalltag der jungen Erwachsenen. Die Sicherung und Stabilisierung der persönlichen Lebensumstände bilden die Grundlage für den Start in eine neue Ausbildung.

Ziele

• Vermeidung von langem Leerlauf nach dem Abbruch

• Zeitnahe Vermittlung in eine neue passende Ausbildungsstelle

• Individuelle und passgenaue berufliche Orientierung zur Stärkung der Ausbildungsbefähigung

• Stabilisierung des Ausbildungsinteresses

• Stabilisierung der individuellen Lebenssituation

Durch handlungsorientierte Unterstützungsangebote im Sinne der „Hilfe zur Selbsthilfe“ sollen die persönlichen Lebenssituationen auf einem Niveau stabilisiert werden, das die kontinuierliche Verfolgung beruflicher Ziele möglich macht.

Zielgruppe

Die Zielgruppe bilden junge Frauen und Männer unter 25 Jahren, die eine Ausbildungsstelle inne hatten und deren Ausbildungsvertrag aufgelöst wurde.
Gezielt angeboten wird die Maßnahme für Jugendliche und junge Erwachsenen mit niedrigen Schulabschlüssen, die ohne umfangreiche Begleitung und Aktivierung das Ziel einer beruflichen Ausbildung erfahrungsgemäß nicht mehr oder nur zögerlich verfolgen. Das Projekt ZiA soll besonders Jugendliche mit Migrationshintergrund und solche mit multiplen Vermittlungshemmnissen erreichen. Die Teilnehmenden werden über die Anlaufstelle „Bleib dran“ im Gleis 25 vermittelt oder direkt vom Jobcenter zugewiesen.

Wir bieten an 4 Tagen pro Woche

Individuelle Beratung:

  • Überprüfung des Berufswunsches
  • Bearbeitung der Erfahrung des Abbruchs
  • Entwicklung einer realistischen beruflichen Perspektive
  • Förderung persönlicher Schlüsselkompetenzen
  • Unterstützung bei der Stabilisierung der Lebenssituation

Stärkung einer berufsbezogenen Alltagsstruktur:

  • Seminartag
  • Arbeitsangebote in der Bildhauerwerkstatt und Papierwerkstatt des JHW
  • Coaching für den Bereich Einzelhandel
  • Training in Mathematik und Deutsch
  • Bewerbungscoaching
  • Praktika und Probearbeiten in Ausbildungsbetrieben

tl_files/Bilder/werkstatt/zia.jpg


Bleib dran

Ziel der Anlaufstelle „Bleib dran!“ ist die Vermeidung von Ausbildungsabbrüchen und Kündigungen. Wenn dies jedoch nicht zu vermeiden ist, dann bietet „Bleib dran!“ Beratung und Weitervermittlung (in Maßnahmen wie Bleib dran in Auffangfunktion, ZiA oder andere), damit es keine Leerlaufzeiten gibt. Bei Bedarf kann eine intensive sozialpädagogische Betreuung und Begleitung in Anspruch genommen werden.
Die Anlaufstelle „Bleib dran!“ wird durch Mitarbeiter/innen des Jugendhilfswerk Freiburg e.V. und BBQ Berufliche Bildung gGmbH Freiburg betreut.
Weitere Infos unter: http://www.bleibdran-freiburg.de/